2017: Exporte des Bergbausektors überschritten 27 Milliarden Dollar

09.02.18 Deutsch-Peruanisches Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe - News-Hauptkategorie

Die Bergbau-Exporte (metallische und nichtmetallische) betrugen  während 2017 US $ 27.745.000, die für 61,8% des Gesamtwerts der Ausfuhren des Landes ausmachen, wie in der aktuellen Ausgabe von „Informativo Minero“ detailliert beschrieben,der  vom Ministerium für Energie und Bergbau (MEM) veröffentlicht wird.

Es handelt sich um einen Anstieg von 24% im Vergleich zum Gesamtwert des Jahres 2016 und bestätigte den Aufwärtstrend des Wertes der Bergbauexporte.

„Ende 2017 wurde der Tageswert des Kupferpreises sehr wichtig. Dierser erhöhte sich im Vergleich um  30,1%; Silber stieg um  6%, Zink um 29,1%, Gold um 11,9% und Blei um 25,7% ", heißt es in der Publikation.

Der Bericht erklärt auch, dass der Anstieg der Metallpreise und eine erhöhte Produktion in den Minen die wichtigsten Faktoren für den Wachstum der Bergbau- Exporte sind.

Vorteile für die Wirtschaft

Die neueste Ausgabe von „Informativo Minero“ MEM betont auch, dass der Anstieg des Exportwertes auch einen Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) erzeugt, die bei der Schaffung von mehr Arbeitsplätzen und höherem Einkommen bei der Bevölkerung führen. "Dies wird sich auf die Armutsreduzierung des Landes auswirken", betont er.

Schließlich betonte er, dass der größte Export und Vermarktung von Mineralien einen höheren Zufluss ausländischer Währung in das Land produziert, was wiederum zu einer Abnahme des Wechselkurses führt .


Quelle:Bergbauministerium (MINEM) (Auszug aus Tecnología Minera)